Unsere Homepage für Hundeliebhaber. Besonders der Rasse Eurasier und Akita inu

 
Unsere Seiten
Home
Der Akita
Unser AkitaTakeo
Der Eurasier
=> Geschichte
Unser Eurasier Asco
Regenbogenbrücke
Asco und Takeo
HUNDETREFFEN
Urlaub 08.2010
Videos am Rhein
Videos u. Bilder
Ausflüge 2009
Schneebilder 2009
Willich Hundeshow März 2009
Fotoshooting
Gästebuch
2.Hobby: Töpfern
Unsere Türschilder
Bildergalerie gemischt
Kontakt
Counter
Banner mit Links
Neueste Fotos
 

© by Gabi Nitschke / Okt. 2008

Geschichte

 




Kurze Entstehungsgeschichte:

Der Gründer dieser Rasse war Julius Wipfel in der 60er Jahren.
Er besaß einen schwarzen Hund aus dem Tierheim. Dieser Hund entsprach dem Aussehen eines Schlittenhundes und diese Rasse faszinierte Herrn Wipfel schon seit Kindheit an.
Der Hund war gutmütig, geduldig aber fremden gegenüber unbändig.
Diesen Hund nannte er "den Kanadier" und auch nach seinem Tod blieb er unvergessen.
Seine Wolfsspitzhündin Bellawar eine anhängliche Hündin.
So kam ihm die Idee, einen Hund zu Züchten welcher einige Eigenschaften des Kanadiers und einige des Wolfsspitzes besitzen sollte.

So fing er an , die Wölfe und auch Hunde zu studieren.
Sein Traum rückte immer näher.
So entschied er sich dann für den Chow-chow und den Wolfsspitz.
Die damals so genannte Wolf-Chow-Rasse, welche zum Eurasier wurde.
Im Jahre 1971 wurde der Samojede mit eingekreuzt.

So ist der Eurasier eine Züchtung aus Wolfsspitz, Chow-Chow und Samojede.

Der Liebe und Hingabe des Herrn Wipfel ist es zu verdanken, dass diese Wundervolle Rasse entstanden ist.

 



 
Hundegedichte
Mein lieber Hund................ Ich möcht' einmal danken, dass ich dich hab und dass dir der Schöpfer soviel Treue mitgab, soviel Liebe ins Herz und in die Augen gelegt, das hat mich an dir schon immer bewegt. Drum sag ich dir heute: Auch in der Not Teil' ich mit dir mein letztes Stück Brot, und anstelle der Menschen Hader und Zank ist mir gewiss dein ewiger Dank! Geleit' ich dich einmal zur ewigen Ruh', und drück deine treuen Augen dir zu, dann halt ich still inne und schäme mich nicht, wenn Tränen mir rinnen übers Gesicht... Und manchmal, da schau ich zum Himmel empor, glaub', dich bellen zu hören, und stelle mir vor: so, wie ich an ihn - denkt auch er immerdar an seine Familie auf Erden, wo so glücklich er war. Du lebst in mir fort - bis die Spuren verweh'n Und jemand dereinst an meinem Grabe wird steh'n (unbekannt)
 
Viel Spaß auf dieser Seite und wir hoffen, Interesse für diese Rassen geweckt zu haben!